Computernavigierte Implantate in Hamburg Eppendorf

Was sind Zahnimplantate?


Jeder Zahn besteht aus einer Zahnkrone und einer Zahnwurzel. Bei einem fehlenden Zahn kann ein Implantat die Funktion der natürlichen Zahnwurzel übernehmen. Nach einer Implantation wächst der Knochen an das Implantat an, so dass es -wie ein natürlicher Zahn – fest im Kiefer­knochen verankert ist. Über ein Zwischenstück wird der individuell gefertigte Zahnersatz mit dem Implantat verbunden. Zahnimplantate sind seit über 30 Jahren wissenschaftlich anerkannt und stellen heute eine etablierte Behandlungs­methode dar. Die Implantat-Therapie dient der Verbesserung der Mundgesundheit und steigert langfristig die Lebensqualität.

Die oralchirurgische Zahnarztpraxis im Spectrum am UKE in Hamburg Eppendorf ist spezialisiert auf Implantologie. Modernste Methoden wie z.B. PRGF®-Endoret®, computergestützte 3D Diagnostik und hochwertiger Zahnersatz garantieren Implantate auf höchstem Niveau. Auf Wunsch behandeln wir unsere Patienten auch unter Vollnarkose oder im Dämmerschlaf.

 

Einsatzgebiete von Implantaten


Implantate sind in vielen Situationen die ideale Lösung, wenn ein einzelner Zahn, mehrere Zähne oder alle Zähne fehlen. Auch bei großen Zahnlücken ist ein festsitzender Zahnersatz über Implantate möglich. Zahnimplantate können in jedem Alter eingesetzt werden. Einzige Ausnahme sind Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase. Bestimmte Krankheitsbilder sowie starker Tabak­konsum können ebenso eine Kontra­indikation für eine Implantatbehandlung darstellen. In der Zahnarztpraxis im Spectrum am UKE in Hamburg Eppendorf beraten wir Sie gern.

Das Anwendungsspektrum von Zahnimplantaten ist wie folgt:

Einzelzahnlücke

Schaltlücke

Verkürzte Zahnreihe

Zahnloser Kiefer

 

Computernavigierte Implantation in unserer oralchirurgischen Zahnarztpraxis


Die hochmoderne computergestützte Implantation ist die genaueste und auch patientenfreundlichste Möglichkeit zur Implantation und schnellen zahnärztlichen Versorgung.

Durch die exakte dreidimensionale Erfassung der anatomischen Strukturen mittels DVT und der geplanten Prothetik ist eine Simulation der Operation vor dem Eingriff möglich. Das vorhandene Knochenangebot kann genau auf Qualität und Quantität untersucht werden. Dies macht eine optimale Nutzung des vorhandenen Knochens möglich, wodurch ein ansonsten unter Umständen notwendiger Knochenaufbau vermieden oder verringert werden kann. Sensible anatomische Strukturen, wie z.B. Nerven oder die Kieferhöhle, werden exakt erfasst und mittels einer speziellen Implantatplanungssoftware mit einem virtuellen Sicherheitsabstand umgeben. Ästhetisch anspruchsvolle Restaurationen können zusätzlich mittels spezieller röntgendichter Scanschablonen in drei Dimensionen visualisiert werden.

Das Verfahren der computernavigierten Implantation ermöglicht ein so genanntes transgingivales Operieren, d.h. es kann auf das Aufschneiden des Zahnfleisches verzichtet werden. In vielen Fällen lässt sich dadurch die Dauer und Schwere des Eingriffs drastisch verkürzen.

Die exakte Übertragung der virtuellen Planung auf den Patienten wird mittels einer lasergestützten Modell- bzw. Bohrschablonentechnik erreicht.



Die Vorteile der Computernavigierten Implantologie sind wie folgt:

Maximale Sicherheit für den Patienten durch die exakte Umsetzung

Sofortversorgung bei ausreichendem Knochenangebot mit festsitzenden Provisorien

Ästhetisch perfekte Rekonstruktionen durch optimale Positionierung der Implantate

Verkürzung der Operationsdauer

Verkleinerung des Eingriffs

 
 
Implantologie
Meinungen 7 (∅ 5)

Sie möchten nichts dem Zufall überlassen?

Nutzen Sie die Möglichkeit modernster Technologien, wie z.B. der computernavigierten Implantologie,
in der oralchirurgischen Zahnarztpraxis im Spectrum am UKE in Hamburg Eppendorf

- Hochwertige Implantate mittels modernster Verfahren vom Facharzt für Oralchirurgie in Hamburg Eppendorf -


Jetzt Termin vereinbaren
Translate »