Veneers in Hamburg Eppendorf

Was sind Veneers?


Veneers sind sehr dünne Verblendschalen aus Keramik, die auf die natürlichen Zähne aufgeklebt werden. Meist werden Korrekturen an Länge und/oder Form der Zähne vorgenommen und im Anschluss Veneers mittels eines speziellen Haftverbunds auf den Zähnen befestigt. Wenn keine- oder nur geringe Anpassungen an den Zähnen erforderlich sind, werden NonPrep Veneers verwendet.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit einen einzelnen Zahn, z.B. eine abgebrochene Schneidekante oder eine abgebrochene Ecke, mittels eines Teilveneers zu ersetzen. Gern beraten wir Sie in der Zahnarztpraxis im Spectrum am UKE in Hamburg Eppendorf bezgl. der genauen Einsatzgebiete.

 

Wann sind Veneers sinnvoll?


Die hauchdünnen Keramikschalen (Veneers) für optimale Farbe und Form dienen vor allem zur ästhetischen Behandlung, also beispielsweise zum Ausgleich schiefer Zähne, dem Schließen von Zahnlücken oder der Wiederherstellung der ursprünglichen Zahnform bei Frontzähnen. Auch zur Rekonstruktion von abgeplatzten Zahnteilen können sich Veneers eignen. Am natürlichen Zahn wird üblicherweise nichts oder nur wenig beschliffen. Das Veneer wird vielmehr mit einem bestimmten Klebeverfahren direkt am Zahn befestigt. Es handelt sich um eine sehr schöne und zahnschonende Lösung, um eine gesunde Ästhetik herzustellen. Schöne Zähne mit Veneers kann man immer dann erzielen, wenn die Restsubstanz nicht zu stark geschädigt ist. Das kann bei stark verfärbten Zähnen genauso möglich sein, wie bei starken Schäden durch Säure, alten Füllungen oder schief stehenden Zähnen.

Oft ist auch Schmelzverlust die Ursache für zunehmend brüchige und kleiner werdende Zähne. Hier können Veneers die Zähne wieder stärken und versiegeln. Die neue Schutzschicht macht den Zahn dann wieder widerstandsfähig und natürlich schön. Gern beraten wir Sie bezüglich der spezifischen Einsatzgebiete und Alternativen bei uns vor Ort in der Zahnarztpraxis im Spectrum am UKE in Hamburg Eppendorf (nahe Altsterdorf, Eimsbüttel. Niendorf und Groß Borstel).

 

Wie viel Zahnsubstanz muss für Veneers abgetragen werden?


Die notwendige Bearbeitung der Zahnsubstanz ist abhängig vom Zustand der Zähne und Zielsetzung der Zahnveneers. Möchte man nur die Farbe korrigieren, muss nur sehr wenig bis gar keine Substanz abgetragen werden. Sind die Zähne auch schief oder sollen verlängert werden, muss genügend Befestigungsfläche geschaffen werden. Für ein Veneer wird deutlich weniger Substanz abgetragen als für eine Krone.

Deshalb sollte man möglichst rechtzeitig die Chance nutzen, die Zähne mit Keramik-Veneers zu stabilisieren. Gern beraten wir Sie bei uns vor Ort in der Zahnarztpraxis im Spectrum am UKE in Hamburg Eppendorf (nahe Altsterdorf, Eimsbüttel. Niendorf und Groß Borstel).

 

Wie lange halten Veneers?


Zahnveneers stellen eine langfristige und sehr haltbare Versorgung dar. Das Vorteil der Veneers ist, dass wenig Substanz vom Zahn weggenommen wird und der Rand nicht wie bei einer Krone unterhalb des Zahnfleischs liegt. Dies sieht ästhetisch aus und lässt sich sehr gut pflegen. Da man ein Veneer größtenteils auf Zahnschmelz fixiert, ist der Haftverbund sehr gut.

Die genannten Faktoren sorgen für eine lange Haltbarkeit, erfahrungsgemäß zwischen 12 und 20 Jahren. Lassen Sie sich von uns in der Zahnarztpraxis im Spectrum am UKE in Hamburg Eppendorf beraten.

 

-VENEERS-
Entdecken Sie jetzt das Geheimnis hinter dem Hollywood-Lächeln
in der Zahnarztpraxis im Spectrum am UKE.


Jetzt Termin vereinbaren
Translate »